Aktuelle Änderungen - Suchen:

FotoAlbum

Fahrzeuge

Alte Seiten

Güterzugsmitfahrt

Der Weinviertelgüterzug beginnt seine Runde in Strasshof und fährt dann über Gänserndorf, Hohenau, Mistelbach, Gerasdorf und Süßenbrunn zurück nach Strasshof. Je nach Frachtaufkommen bleibt er in den Unterwegsbahnhöfen stehen, nimmt Waggons auf und stellt welche ab. Dadurch ergibt sich teilweise eine rege Verschubtätigkeit.

Die Mitreisenden begaben sich noch vor sieben Uhr zum Bahnhof Gänserndorf, um dort dann in den Zug einzusteigen.

Einige der mitgebrachten Wagen bleiben in Gänserndorf stehen. Im Vordergrund einige Waggons mit Rohren die vermutlich der OMV zugestellt werden. Dahinter einige Waggons die zum Müllzug nach Hohenruppersdorf gehören. Ganz weit vorne erkennt man auch den Verschubbegleitwaggon, in dem die Verschubmannschaft mitfährt und den Bi, mit dem die Fahrgäste fahren.

Auch dieses Schienenbaufahrzeug wurde in Gänserndorf abgehängt. Dann wurde der vollständige Zug auf Bahnsteig 3 überstellt und die Mitreisenden konnten einsteigen.

Nach Ankunft im Bahnhof mussten die Fahrgäste aussteigen, da beim Verschub nicht mitgefahren werden durfte.

Ein anderer Güterzug, der auf der Nordbahn Richtung Wien fuhr.

Der Güterzug wurde auf die Gütergleise in Hohenau geleitet. Da auch hier wieder verschoben wurde, hies es für die Mitfahrer wieder aussteigen. Um nicht alle Gleise zu queren, durften wir den Übergang benutzen und auch von oben Fotos machen.

Blick von oben auf die Gütergleise.

Das Bahnhofsgebäude von Hohenau.

Der Verschubbegleitwagen und der Bi (37 118).

Vom Übergang kann man gut den Zugsverkehr als auch den Verschub beobachten.

Während des Verschubs in Hohenau und der Stichfahrt nach Bernhardstal blieben die beiden Personenwagen abgestellt. Nun nimmt sie die 2070 wieder auf um den Güterzug wieder zusammen zu stellen.

Die Einfahrt der stillgelegten Zuckerfabrik.

Nun geht es zwischen den Güterwaggons zurück zum Zug. Da er in die entgegengesetzte Richtung ausfuhr, wurden auch die Begleitwagen an den Zuganfang gereiht.

Nach einer kurzen Fahrt auf der Landesbahn blieb der Güterzug in Dobermannsdorf vor der Straßenkreuzung stehen.

Das verlassen wirkende Bahnhofsgelände in Dobermannsdorf.

Aus dem Stellwerk 2 holte einer der Verschieber den Schlüssel für den handbedienten Schranken.

Bei geschlossenem Schranken konnte die Lokomotive vorziehen und die Waggons beim Lagerhaus austauschen.

Während der Weiterfahrt konnte man in der Nähe des Bahnhofs Neusiedel-St. Ulrich alte Bohrtürme sehen.

Blick in den Verschubbegleitwaggon, der immer mit diesem Zug mitfährt.

Der Güterzug in Hauskirchen. Hier wurde außerplanmäßig für die Fotografen gehalten.

Im Bahnhof Wilfersdorf-Hobersdorf gab es dann für die Verschubmannschaft wieder einiges zu tun. Einige Waggons mit Holz wurden abgeholt und ein Zementwagen wurde abgestellt. Am Foto sieht man einen Verschieber, der einen Schlüssel für eine Gleissperre freigibt.

Das Formeinfahrsignal vom Bahnhof Mistelbach Lokalbahn.

Der Zug in Mistelbach Lokalbahn.

Nachdem ein Verschieber die Lichtzeichenanlange der Straßenkreuzung eingeschaltet hatte, fuhr der Güterzug über die Schleife zum (Staats-)Bahnhof.

Auch in Mistelbach wurden einige Waggons abgehängt und auch neue angehängt.

Eine doppelte Gleissperre im Bahnhof Mistelbach, die das Anschlussgleis u.A. zum Lagerhaus sichert.

Zwischen Mistelbach und Gerasdorf bekam der Güterzug zwei Lokomtiven dazu. Während die 1042 Leistung abgab, wurde die 2143 nur geschleppt, da sie einen Defekt hatte.

Da der Waggon offene Plattformen hatte, konnte man sehr gut während der Fahrt Fotos vom Zug oder der Gegend machen.

Der Bahnhof Neubau-Kreuzstetten. Hier musste der Güterzug etwa zwanzig Minuten lang stehen, da zwei Gegenzüge abzuwarten waren.

Durchfahrt im Bahnhof Wolkersdorf.

Als wir nach 15 Uhr in Gerasdorf ankamen, war auch das Ende der Mitfahrstrecke erreicht. Die beiden Lokomotiven 1042 und 2143 wurden abgehängt und fuhren dann als Lokzug weiter.

Der Güterzug mit der 2070 fuhr nach Strasshof und schloß so seine tägliche Runde.

Bearbeiten - Versionen - Druckansicht - Aktuelle Änderungen - Suchen
Zuletzt geändert am 26.06.2008 16:33 Uhr